Smart Home für Kinder – Weihnachtsgeschenke

Man kann natürlich Mädchen eine Barbie und Jungs einfach eine Rennautobahn kaufen – aber man kann auch auf den Wunsch nach Technikerfahrung setzen. Auch Mädchen haben ihren Spaß an Technikbaukästen – ich bin der Meinung, es spielt absolut keine Rolle, für wenn du coole Geschenke suchst. Moderne Baukästen lassen Kinder nicht nur Technik erfahren, sie helfen auch dabei, dem einfachen Schulwissen um Jahre voraus zu sein. Zudem sind es unsere Kinder, die letztlich mit dieser Technik in wenigen Jahren überall im Alltag zurande kommen müssen.

Wie wählt man Technikbaukästen für Kinder aus?

Die Frage ist immer, womit willst du beginnen? Soll dein Kind etwas über erneuerbare Energien lernen? Möchtest du das Wissen im Bereich Elektromechanik als Ausgangspunkt nehmen? Hat dein Kind vielleicht Asthma und du suchst etwas spielerisches, um die Lippenbremse zu üben? Oder soll das Kind erste Schritte beim Programmieren machen?

Eines haben alle Technikbaukästen gemeinsam – sie fördern vor allem auch immer noch die Feinmotorik der Hände.

Kurz gesagt – kauf den Technikbaukasten, der dir zusagt und den du zielführend findest. Eines haben alle Technikbaukästen ohnehin gemeinsam – sie fördern das Verständnis für die Welt von morgen und üben den angstfreien Umgang mit Technik.

Warum ist angstfreier Umgang mit Technik wichtig?

Ich habe in meinem Leben genügend Leute gesehen, die einfach Angst haben, einen Knopf an einer Küchenmaschine zu drücken. Kein Witz und dabei handelt es sich nicht nur um ältere Mitmenschen. Es gibt Studien in der Informatik – von 10 Leuten kennen 9 Leute nicht alle Funktionen ihres Smartphones, und zwar Leute, die mehrere Stunden täglich damit zubringen. Von 10 Menschen im Bereich Webprogrammierer haben 7 absolut keine Ahnung von den Einstellungen, die sie in ihrem CMS vornehmen können. Und diese Angaben stammen von einem Bekannten von mir, der seit Jahren mit Webseiten zu tun hat. Übrigens: von den anderen 3 Menschen sperrt sich einer früher oder später aus seiner eigenen Webseite aus.

Technik begleitet uns nicht nur auf Schritt und Tritt – Technik wird immer mehr. Wer hätte sich noch vor 30 Jahren vorstellen können, dass er auf dem Nachhauseweg im Stau sein Haus vorheizen lässt und die Außenbeleuchtung anstellt? Damals war der elektrische Rolladen per Knopfdruck ein Teil mit Wow-Effekt. Handys waren so groß wie ein Hundeknochen und konnten – genau, Telefonieren und SMS versenden.

Smarthome – das komplette Programmieren der wichtigsten technischen Funktionen eines Hauses ist heute noch etwas Wow – aber in 15 Jahren wird es fast überall anzutreffen sein. Nun kommt das faltbare Smartphone von Samsung auf den Markt – die Technik dafür wurde vor 10 Jahren am Max Planck Institut erforscht und wer sich dafür interessiert, den wundert das neue Smartphone von Samsung nicht – es ist erst der Anfang.

Der freie Umgang mit Technik und vor allem auch das Interesse an moderner Technik und Forschung ist extrem wichtig und sollte bereits in der Kindheit gefördert werden. Nicht weil man damit hofft, einen Nachwuchsingenieur oder eine zukünftige Programmiererin zu erziehen – sondern weil eine Welt ohne Technik nicht mehr vorstellbar ist.

Praktischer Nebeneffekt der Technik ist – Technik ist auch immer Physik – und ein gutes Verständnis von Physik macht das Leben in vielen Bereichen einfacher. Und wo Physik am Werke ist, ist auch die Mathematik nicht weit – man übt also mit dem aktiv geweckten Interesse für Technik gleich mehrere Schulfächer, ohne das es langweilig ist oder als Plage empfunden wird.

Natürlich könnte man dem Kind auch einfach einen Anfängerkurs für Java oder Ruby kaufen – tut es nicht, für Kinder ist dies noch viel zu abstrakt. Kinder brauchen das emotionale unmittelbare Erleben von Technik.

Technik für Kinder – erneuerbare Energien

Ganz interessant für Kinder mit Asthma und auch für kleine Kinder geeignet ist ein Windgenerator. Dabei erlebt das Kind nicht nur, wie Windkraft funktioniert – im Haus gibt es nur einen Weg, damit der Generator die LED Lampe zum Leuchten bringt – pusten! Darum wird es auch zum Üben der Lippenbremse empfohlen.

Mit unter 10 Euro ist der Windgenerator für Kinder ab 3 Jahre das günstigste Produkt im Bereich erneuerbare Energien.

Ein Solarbaukasten von Fischertechnik macht den Effekt von Sonne und Antrieb sehr schön erlebbar. Der Baukasten Solar Power lässt das Erstellen von 4 unterschiedlichen Modellen zu. Für zwei dieser Modelle benötigt man allerdings ein kleines Gewässer – ein Solarkatamaran und ein Raddampfer können gebaut werden. Zusätzlich noch ein Fahrzeug mit Solarantrieb und einem Ventilator. Selbstverständlich gehört das Solarmodul und der Solarmotor zur Ausstattung. Gedacht ist der Solarbaukasten für Kinder ab 8 Jahre und ist vom Preis her noch durchaus im unteren Segment angesiedelt und beinhaltet 130 Teile.

Rund 60 Bauteile, mit dem 3 Modelle gebaut werden können, bietet ein weiterer Fischerbaukasten an. Dieser wendet sich an Kinder ab 7 Jahre und kostet unter 15 Euro. Ein Solarrotor als eine Kombination aus Solarzelle mit Motor wird hier verbaut. Damit lassen sich ein Hubschrauber, ein Airboat und ein Ventilator bauen. Klar, dass sich alles bewegen oder schwimmen kann.

Smarthome und Programmieren für Kinder

Ein Roboterbaukasten Smart Home von Fischerbaukasten für Kinder ab 10 Jahren hat uns auch begeistert. Hier ist allerdings der Preis im oberen Segment angesiedelt. Der Baukasten hat sogar Umweltsensoren und eine Kamera. Hier kann nicht nur der Raum überwacht werden und Bewegungssensoren verwendet werden – Barometer und Lautstärke gehören auch dazu. Selbstverständlich kann man mit diesem Baukasten auch via WLAN seine Daten in eine Cloud abspeichern oder mit Smartphone darauf zugreifen. Der Baukasten besitzt 150 Bauteile und kann drei Modelle gestalten. Der Controller und die Software gehört zur Ausstattung.

Natürlich darf auch Lego nicht fehlen. Hier fanden wir das programmierbare Roboticset spannend. Dabei lässt sich die Programmierung über jedes Smartphone mit Android oder iOS vornehmen. Ziel ist es, einen von fünf möglichen Robotern zu bauen und ihn dann mit der App zu steuern. Klar, dass die Software, Bluetooth etc. im Baukasten enthalten ist. Die App ist intuitiv für Kinder erfassbar, was dem Spielzeug eine Altersempfehlung ab 7 Jahre einbringt. Der Baukasten besitzt 847 Teile. Das Boost Bauspielzeug ist kompatibel mit allen LEGO Bausets.

Alle Produkte, die ich dir hier vorgestellt habe, findest du einfach über meine Produktseite!

Du willst nicht einfach ein Kinderspielzeug, sondern etwas mit dem du auch als Erwachsener etwas anfangen kannst? Dann empfehlen wir dir eine Plug and Play Solaranlage mit 600 Watt für den Balkon. Einfach aufstellen und verwenden. Der Schweizer ETH Ingenieur, der dahinter steht, hat selbstverständlich die Plug and Play mit Prüfsiegel ausgestattet – wenn dich das interessiert – hier ist der Link zum Shop und dem Plug and Play.
Hier die Pressemittelung von Greenpeace-Energy zu „MIETER DÜRFEN MIT BALKON-PV-ANLAGEN STROM JETZT SELBST ERZEUGEN UND IM EIGENEN HAUSHALT NUTZEN„.
Übrigens – wer auszieht, kann die Solaranlage einfach unter den Arm klemmen.

Alles schön und gut – aber du willst mehr von mir? Dann abonniere meinen YouTubekanal oder den Newsletter, damit du garantiert nie wieder etwas verpasst. Du kannst natürlich auch einfach meiner Facebookseite folgen und auf dem Laufenden bleiben.

Schreiben Sie einen Kommentar

30 − 21 =